COVID Maßnahmen und Ihr Aufenthalt in Wien
Ein sicherer Urlaub in Wien

Wien bleibt auf der sicheren Seite. Aufgrund der neuen Entwicklungen behält Wien ein vorausschauendes Auge auf die aktuelle Covid-Situation. Um Fehler aus dem vergangenen Jahr zur vermeiden, setzt Wien auf mehr Sicherheit im öffentlichen Leben.

Um Ihren Wienaufenthalt so entspannt wie möglich zu beginnen, finden Sie hier zusammengefasst die wichtigsten COVID-Maßnahmen.

2G-Regel: geimpft, genesen

Für alle Gäste von Hotels, Restaurants, kulturellen Einrichtungen oder Geschäften des nicht lebensnotwendigen Handels  gilt die „2G“ Regel (geimpft, genesen). Das bedeutet konkret, dass bei der Anreise, beim Betreten von Lokalen, Kultureinrichtungen, Geschäften  sowie beim Check-In im Hotel ein Impfzertifikat oder die Bestätigung einer durchgemachten Corona-Erkrankung vorzuweisen ist (nur ein negatives Testergebnis ist nicht ausreichend). Ausgenommen sind dabei Kinder bis zum zwölften  Lebensjahr, hier gilt die 3G-Regel (geimpft, genesen oder PCR-getestet). Diese Dokumente müssen in deutscher oder englischer Sprache ausgestellt sein und können in gedruckter Form oder am Handy vorgelegt werden.

Bei manchen Veranstaltungen wird ein „2G+“ Nachweis verlangt. Sie wird zusätzlich zur „2G“ Regel ein gültiger PCR Test verlangt. Bitte informieren Sie sich daher diesbezüglich direkt beim Veranstalter bzw. Veranstaltungsort.

Bitte beachten Sie die Gültigkeitsdauer der unterschiedlichen Nachweise:

• PCR Test (bei Menschen über 12 Jahren):  48 Stunden Gültigkeit
• Impfung: Um als vollständig geimpft zu gelten, sind bei den durch die EU-Arzneimittelbehörde (EMA) zugelassenen Impfstoffen zwei Stiche notwendig – nur beim Vakzin von Johnson & Johnson reicht eine Impfung.

Mund-Nasen-Schutz

Überall dort, wo der empfohlene Mindestabstand von zwei Metern zu haushaltsfremden Personen nicht eingehalten werden kann oder nicht eingehalten wird, gilt nun auch im Freien eine FFP2-Maskenpflicht. Mund-Nasen-Schutz für Kinder (7-14 Jahre) möglich, keine Maskenpflicht für Kinder bis zum 6. Lebensjahr.

Registrierpflicht in Gastronomie und Hotellerie

Des weiteren besteht in Gastronomie- und Beherbungsbetrieben eine Registrierpflicht. Dies kann entweder via Formular oder QR-Code durchgeführt werden. Hier hilft Ihnen das Personal vor Ort immer weiter. Allgemeine Sperrstunde ist ab 22:00 Uhr.

Testmöglichkeiten in Wien

Wien bietet auch für seine Gäste eine Vielzahl an teilweise kostenlosen Testmöglichkeiten in Apotheken, Teststraßen, Testboxen oder in privaten Labors.

Testungen in der Nähe des Hotels:

Fragen Sie unsere Rezeption nach weiteren Testmöglichkeiten. Wir helfen Ihnen gerne bei der Registrierung und Terminvereinbarung.

Auch direkt bei uns im Hotel Kaiserin Elisabeth sind wir um Ihre und die Gesundheit unserer Mitarbeiter bemüht und befolgen die offiziellen Richtlinien. So werden beispielsweise unsere Zimmer nach höchsten Hygienestandards gereinigt und Desinfektionssprays bereit gestellt.

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen und vor allem gesunden Aufenthalt bei uns!

 

Aktuelle Informationen finden Sie auch unter

https://coronavirus.wien.gv.at/neue-corona-regeln/.

28. Juni 2021